Gabino                                                                

Westi / Golden Retriever  - Mischling


 Alter und Größe: geb. 27. Februar 2012 | 40 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Teilpatenschaft: Kerstin Kaufheld

eingestellt am: 01. Februar 2017
Aufenthaltsort:  
63762 Großostheim

 

 

Wir leiten gerne Ihre Fragen weiter

Andrea Krichbaum
Tel.:  06151-9514909

 E-Mail: andrea.krichbaum@griffon-and-friends.eu  

 

Bei Interesse füllen Sie bitte auch unseren Selbstauskunftsbogen aus.

 

Für Schnell-Leser, eine Zusammenfassung:

Größe:

Gewicht:

Kastriert:

Stubenrein:

Anfänger:

Familie:

Rentner:

Kinder:

Katzen:

40 cm

14 kg

ja

ja

nein

nein

ja

nein

nein

Verträglich mit Hunden:

Jagdtrieb:

Aktiv:

Handicap:

Mittelmeertest:

Hobby:

Wünsche von Gabino:

Hündin und Rüden

nein

mittleres Level

Leishmaniose

Leishmaniose positiv

Ballspielen und schmusen

eine ruhige Familie, die  viel mit ihm spielt und schmust. Ohne Stress und Hektik. UND Einzelprinz sollte er sein.

 

 


Gabino ist zwar nur 40 cm groß, ist aber lang und kompakt! Er ist cremefarben und man hat ihm leider den Schwanz kupiert. Leider hat er Leishmaniose, das merkt man ihm aber überhaupt nicht an. Er ist fit und munter. Seine Blutwerte sind Bestens!

Er ist wirklich sehr anhänglich und menschenbezogen, er muss immer dabei sein und ist sehr verschmust. Hört sehr gut auf seinen Namen, ist ruhig im Haus und kann auch mal alleine bleiben. Läuft sehr gut an der Leine und hält trotz seiner Plattfüße, auch locker eine Stunde Gassi gehen durch. Katzen mag er nicht. Er ist verträglich mit Rüden und Hündinnen, wäre aber lieber Einzelprinz. Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein.

Gabino ist aber auch ein Hund der weiß was er will und einen Dickschädel hat, man muss sich bei ihm durchsetzen können.  Er ist kein Anfängerhund und neigt dazu Dinge, die er nicht möchte auszudiskutieren. Gabino braucht Menschen, die mit Geduld und Konsequenz, ihm Grenzen setzten.



Update 20. Mai 2018 

Gabino hat jetzt schon zum zweiten Mal sein Zuhause verloren! 

Gabino braucht Menschen die sich Zeit für ihn nehmen und Hundeerfahrung haben. Aber das wichtigste für Gabino, seine neuen Menschen dürfen nicht gleich aufgeben wenn er nicht so "funktioniert" wie man sich das wünscht! Er ist immer noch ein Hund und keine Maschine!


Update  Januar 2018

Gabino ist gut auf seiner Pflegestelle angekommen. Sobald er sich etwas eingelebt hat, können wir Ihnen mehr über ihn erzählen und auch neue Bilden zeigen.

 

 

Wir haben eine Futterspende bekommen und Gabino dachte wohl es ist für ihn.

Da er ja auch ein armer Weisen Hund ist ;-))))



In Deutschland angekommen 2017

Leider hat Gabino kein Glück mit der Vermittlung! Er muss die Familie wieder verlassen, da er sich nicht mit den vorhanden Katzen versteht! 

 

Jetzt suchen wir Dringend eine neue Familie, die mit dem kleinen Dickschädel klarkommt!


Update 25.September 2017

Unser Gabino durfte auch mal zum Friseur! Jetzt ist er noch hübscher!!!



 

Update 13.März 2017

Gabino macht sich sehr gut! Er ist noch etwas zurückhaltend, aber es wird immer besser. Unser kleiner Plattfuß.

 

UND ohne Ball oder Spielzeug geht schon mal garnichts ;-)))



Update 28.Februar 2017

Gabino wurde in Movera zwei Jahre lang nur im Zwinger gehalten, ohne Kontakt zu anderen Hunden. Er wurde von seinem Vorbesitzer misshandelt. Bei unserer Kollegin Elena hat er aber schnell gelernt, dass nicht alle Menschen ihm wehtun wollen und er genießt die Streicheleinheiten und ist für jedes Kuscheln dankbar.

Der kleine Macho zeigt sich Rüden gegenüber gerne als Chef, bei Hündinnen ist er ganz Gentleman.

Er hört sehr gut, läuft sehr gut an der Leine und fährt auch sehr gerne im Auto mit.  ABER am alle liebsten, neben dem schmusen, spielt er mit Bällen oder Spielsachen.

Kleine Kinder sollten nicht in der Familie sein, da er das nicht kennt und auch mal schreckhaft reagiert.

 

Gabino wird derzeit wegen der Leishmaniose behandelt. Seine Blutwert sind alle sehr gut, er zeigt auch äußerlich keine Anzeichen einer Leishmaniose-Erkrankung.




Ankunft in der Pension 11. Januar 2017

 

Gabino kommt aus der Tötung Movera. Dort herrschen wie fast überall schlimme Zustände. Überfüllte Zwinger, kaum Decken oder Liegeplätze und es ist sehr kalt im Winter auf dem blanken Betonboden.

 

Gabino hat etwas verdrehte, Vorderfüße. Das hindert den kleinen Mann aber nicht. Er spielt, rennt und tobt wie ein Großer. Die Fehlstellung hat er von Geburt an. Er hat keine Schmerzen und es beeinträchtigt ihn in keinster Weise!  Leider hat auch er Leishmaniose. Er wird zur Zeit behandelt, zeigt aber zum Glück keine Symptome oder Haut/Fellveränderungen.

 

Der putzige Plattfuß ist ein kleiner Macho. Er liebt Hünndinnen und ist ganz Gentleman. Andere Rüden  sieht er eher als Konkurrenz und versucht sie, mit stolzgeschwellter Brust und Machogehabe zu beeindrucken.

 

Wer möchte uns und vor allem Gabino mit einer Patenschaft helfen?  Tierarzt, Chip und die Impfungen stehen noch aus und sind nötig aber auch teuer!

 

Gabino wird geimpft, gechipt, mit EU-Heimtierausweis, sowie auf Mittelmeerkrankheiten getestet vermittelt.