Aktuelles rund um den Tierschutzverein Griffon and Friends e.V.


 

Siesta Time in unserer Pension!

 

Auch in Spanien ist es sehr heiß und die Hunde brauchen eine Siesta!!!



 

 

Als der Postbote kam und mir zwei Pakete übergeben hat, war ich schon überrascht!

 

"Ich habe doch Garnichts bestellt!"

 

Und als ich die beiden großen Pakete aufgemacht habe, kam ganz viel Futter und Spielzeug zum Vorschein!

 

VIELEN VIELEN DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!



Im Dezember gab es von Tasso/Shelta ein Gewinnspiel!  Hauptgewinn 500kg Trockenfutter von Happy Dog! Nach Spanien können wir das Futter leider nicht schicken, die Transportkosten wären viel zu teuer. Aber wenn wir gewinnen würden, könnten wir ja auch Vereine und Gnadenhöfe im Umkreis unterstützen.

Aber wer gewinnt schon 500kg Trockenfutter???????????

Und was soll ich sagen!!!!!!!!!!!!! WIR HABEN GEWONNEN!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben uns für drei Gnadenhöfe entschieden!

Die erste Spende ging an http://www.kellers-ranch.de/ !

Am Samstag den 20.01.2018 haben wir 10 Säcke zur Kellerranch gebracht und sogar eine tolle Führung von Chef, Karl-Heinz Keller persönlich bekommen. Die Kellerranch ist auch bekannt für die Aufnahme von exotischen Tieren aus Privathaushalten und war auch schon beim Haustiermagazin "Hund Katze Maus" auf VOX zu sehen!



Unser Jahresrückblick für 2017

 

Das Jahr fing für uns ruhig und ohne Aufregung an. Wir haben viele neue Hunde zu unserer Kollegin Elena bringen können. Leider haben vier davon Leishmaniose. Das haben wir zum Anlass genommen, uns diesem Thema mal etwas näher zu widmen. Unser Ludwig zeigt ja jetzt schon seit 2015 auf unserer Homepage, wie gut es ihm geht. Wir möchten vor allen Dingen die Angst nehmen und aufklären. Ohne Wenn und Aber!

 

Der Februar hat uns drei Findelkinder gebracht! Erst hat unsere Kollegin Elena einen 9 Jahre alten kleinen Mischling vor dem Ertrinken gerettet und musste feststellen, dass der kleine Flopito auch noch schwer misshandelt wurde und dann hat sie noch zwei 8 Wochen alte Babys aus sehr schlechter Haltung befreit. Aber die zwei sind putzmunter und ZUCKERSÜß!!

Das Veterinäramt hat uns besucht und war sehr zufrieden mit unserem Konzept und den Pflegestellen. Jetzt brauchen wir das nur noch schriftlich ;-))

 

März und April verlief ruhig, wir haben schöne Zuhause für unsere Fellnasen gefunden.

 

Im Mai haben wir für unsere leishmaniose-kranke Lola ein tolles Zuhause gefunden. Bei Menschen die sich der Krankheit stellen wollen.

 

Aber nicht jede Vermittlung findet ein glückliches Ende. Unser kleiner Pon ist im Januar bei seiner neuen Familie eingezogen und war von Anfang an sehr ängstlich, hatte Giardien und eine Ohrenentzündung. Leider wollte sich die Familie nicht von uns helfen lassen. Nach 6 Monaten konnten wir die Familie wenigsten davon überzeugen, eine befreundete Hundetrainerin zu Rate zu ziehen.

 

Nicht immer sind die Hunde in Deutschland so entspannt, wie sie sich auf den Videos in der Pension zeigen. Das mussten auch wir lernen! Wir hoffen für Pon, dass er seine Ängste in den Griff bekommt. Die Familie hat auch die Hilfe des Hundetrainers nicht angenommen!

 

Unser zweiter Patenhund Chicho hat den Weg zu Elena gefunden und darf jetzt in Ruhe seine letzten Monate in Sicherheit und Ruhe  verbringen.

 

Im Juni durfte der erste Pflegehund bei uns in Deutschland auf der Pflegestelle einziehen. Die süße Kessa hat gleich alles richtig gemacht und nach 5 Wochen schon ein tolles neues Zuhause gefunden, bei unserem ehemaligen Schützling Gordon. Sie war vorher 10 Monate lang bei Elena und ist immer übersehen worden!

 

Der Juli brachte dem kleinen Pastor endlich eine eigene Familie. Er war so lange bei Elena, dass wir die Hoffnung schon fast aufgegeben hatten. Aber jetzt hält er seine neue Familie auf Trab. Er ist zusammen mit Lua vermittelt worden und zeigte sich gleich von einer unschönen Seite. Sein Jagdtrieb ist ausgeprägter wie gedacht. Und so muss die Familie erst mal die Kleintiere und Katzen vor Pastor retten.

 

Wir haben eine großzügige Futter Spende von Lolitas neuer Familie UND ein ganz tolles selbstgenähtes Hundebett bekommen. Vielen Dank!!!

Am 15.07. kam ein Selbstauskunftsbogen mit einer Anfrage für einen Hund! Wir waren sehr überrascht und haben uns wirklich so gefreut. Wir konnten es kaum glauben. Jemand interessiert sich für unsere MUGA, die süße und hübsche MUGA! Und das schönste ist, MUGA darf im August endlich umziehen. Das erste Mal in ihrem Leben bekommt sie eine richtige Familie, die sie lieb hat und ihr einen Platz in ihrem Herzen schenkt.

 

Im August kam unser zweiter Pflegehund Clea, auf drei Beinen, zu uns. Süß und gesund kann jeder vermitteln, wir möchten auch denen eine Chance geben, die sonst übersehen werden!

 

Eine erschreckende Nachricht erreicht uns auch noch. Drei kleine Welpen, nicht mal 2 Monate alt, wurde bei unserer Kollegin Elena über den Zaun geworfen. Zum Glück hat sich kein Welpe verletzt, der Zaun ist über 2m hoch! Unser Verein wächst um zwei neue Vermittlerinnen, die auch gleichzeitig ein neues Projekt mitgebracht haben. Perrera Villafranca! Ein Tierheim in der Nähe von Barcelona, das eine neue Tierheimleitung bekommen hat und den Kontakt ins Ausland sucht!

 

Der September kam dann die Bein-OP für unseren Pflegehund Clea, die mit der Hoffnung verbunden ist, dass die süße Maus ihr Bein wieder benutzen kann. Das konnten wir nur durch Spenden und viel Unterstützung vornehmen. Auch die Hunde in Spanien sind nicht zu kurz gekommen und haben viele Futterspenden erhalten. Unser Patenhund Chico hat nicht nur Futter, sondern auch einen tollen Mantel

bekommen.

 

Das neue Projekt „Villafranca“, nimmt im Oktober richtig Formen an. Unsere zwei neuen Kolleginnen fliegen nächstes Jahr nach Barcelona, um sich das Tierheim Vorort ansehen! Ein persönlicher Kontakt und ein persönlicher Eindruck, ist uns und auch der Tierheimleitung in Spanien sehr wichtig.

 

Unser kleines Sorgenkind Clea hat im November auch endlich ihren endgültigen Platz in der Pflegefamilie gefunden. Die drei kleinen Welpen, konnten in ihr neues Zuhause reisen und treiben jetzt dort ihr Unwesen J

 

Im Dezember gab es noch mal einen Aufschwung an Vermittlungen, so hatten wir gehofft, dass auch endlich unser kleiner Gabino, Weihnachten in seinem neuen Zuhause verbringen darf! Doch leider kam schon nach 28 Stunden der Anruf: „Gabino jagt unsere Katzen, er kann

nicht bleiben!“

 

Tilda konnte auf unsere Pflegestelle umziehen und ihr Fell ist auch schon sehr schön nachgewachsen. Und kann das Jahr schöner zu Ende gehen, als mit einer tollen Anfrage für Tilda?!

 

Wir wünschen allen Tierfreunden, ob zweibeinig oder vierbeinig ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2018!

  

Ihr

Griffon and Friends Team